Discussion in 'Generell' started by der-dachs, Dec 18, 2011.

  1. der-dachs

    der-dachs New Member

    Ich hoffen ich blamier mich jetzt nicht bis auf die knochen, aber in unregelmäßigen abständen stürzt mein windows 7 rechner ab.
    hat aber höchstens nebensächlich mit logview zu tun.

    mein problem ist, das ich gerne eine laufende messung (Zyklen, C3 ) die ja auch mal locker über 24 std laufen kann, nach einem rechner absturz wieder aufnehmen möchte, das aber nicht hinbekomme.

    ich möchte einfach die IST-daten auslesen, und ab diesen punkt die messung fortsetzen.
    meinetwegen darf das auch ruhig eine neue datei werden.

    ich möchte nur auch für den rest der zeit meine daten sammeln und grafiken beobachten.

    sorry, falls das hier schon 1000 mal thematisiert wurde, aber unter den tags:
    abbruch, wiederaufnahme einer messung oder bleu screen, hab ich keine antwort gefunden.

    logview 2.7.4.485
    lader: ALC 7000 Expert
    kommunikation über: Com 1
    Windows 7

    danke im vorraus.

    gruß michael
  2. der-dachs

    der-dachs New Member

    über irgendeine reaktion, wenn auch negativ, würde ich mich wirklich freuen.
    ich könnte dann weigstens nach einem anderem ansatz für mein problem suchen.
    mfg

    michael
  3. Holger

    Holger LogView Team

    Hallo dachs,

    ich halte ja nicht viel davon, wiederkehrende blue screens einfach in Kauf zu nehmen. Irgendeinen Grud dafür muss es geben. Ein höchst wahrscheinlicher Nebeneffekt der blue screens ist es auch, dass Dein Dateisystem regelmäßig defekt sein kann und folgende Dateispeicherungen gelegentlich Müll produzieren. Ich habe einen unregelmäßig wiederkehrenden blue screen, vor allem bei Aufwecken aus Ruhezustand, erst durch intensive Speichertests entdecken und beseitigen können.

    Aber trotzdem: Ziel bei Dir wäre also, das automatische Speichern zu aktivieren und bei Recherneustart automatisch LogView zu starten und aufzeichnen zu lassen?
    Wenn ja, dann sieh Dir mal die Einstellungen unter "Datei/Einstellungen/Programm/Automatisch Speichern/Autosave verwenden" und "Datei/Einstellungen/Programm/Allgemein/Programmstart" an. Beide Einstellungen aktivieren und den LogView-Start in Windows unter "Alle Programme/Autostart" eintragen.
    Möglicherweise funktioniert das aber nicht ganz zufriedenstellend, wenn ohne Benutzereingriff zur Dateinamenvorgabe mehrere blue screens nacheinander auftreten.

    Gruß, Holger
  4. OJ.Seel

    OJ.Seel New Member

    Ich mache Langzeitmessungen (Heizung, Temperatur etc.). Dabei kommt es schon mal vor, dass der PC neugestartet werden muss.
    Daher die Frage: Ist es möglich eine Messung nach Neustart einfach fortzusetzen, ohne dass eine neue Messung/Tabelle gestartet wird.
    Kann man eine Aufzeichung auch einfach pausieren? Es kam schon vor, dass LogView eine Messung im selben Diagramm nach Pause wieder fortgeschrieben hat.
    Weiß aber nicht wie es funktioniert hat.
  5. Holger

    Holger LogView Team

    Hallo OJ,
    mit welchem Datenlogger werden die Daten generiert? OpenFormat? Mit oder ohne Timestamp?
    Erst dann kann man genauer auf Deine Frage antworten.

    Generell ist es so, dass ein neuer "Datensatz" angefangen wird, wenn sich der im Datentelegramm gemeldete Status ändert oder die Zeit einen auffälligen Sprung aufweist (große Lücke oder Zeitwert ist kleiner geworden).

    Gruß, Holger
  6. OJ.Seel

    OJ.Seel New Member

    Open Format, ohne Time Stamp (time step=0, time given = 0), über USB, auf ein Arduino Prozessor Board.
    Es sind Messdaten von Temperatursensoren OneWire DS1820, die alle 60sec erfasst werden.
    Wenn ich die Aufzeichnung stoppe ("keine Aufzeichnung") und dann wieder starte ("Aufzeichnung aktiv"), wird ein neuer Datensatz angelegt.
  7. Holger

    Holger LogView Team

    Das ist korrekt. Bei Start der Aufzeichnung wird in jedem Fall ein neuer Datensatz angefangen.

    Macht es denn Sinn, die vorherige Aufzeichnung einfach fortzusetzen? Würde das nicht zu der falschen Annahme führen, dass die beiden Prozesse direkt nacheinander stattgefunden haben?
    Das ist jedenfalls der Grund, warum bei Start ein neuer Datensatz angefangen wird.

    Gruß, Holger
  8. OJ.Seel

    OJ.Seel New Member

    Danke für die klare Antwort.
    Eine Messpause könnte man ja irgend wie kennzeichnen.
    Die zuletzt gemessenen Werte würden über der Zeit einfach beibehalten, fortgeschrieben; daran erkennt man die Pause.
    So ist es ja auch bei Datenloggern (oder ELV-PC1010, Energiemessung).
    Gut wäre es auch, man könnte mehrere Datensätze per Menu zusammenfassen; sie würden sich dann über der Zeit anordnen.
    Bei Langzeitmessungen ist das sehr hilfreich.

    Gruß Ottmar

Share This Page