Discussion in 'Generell' started by andreasm1982, May 27, 2008.

  1. andreasm1982

    andreasm1982 New Member

    Ich habe mit Schrecken gelesen, dass ihr in Zukunft auf den MSI (M. Schrott Installer ?) setzen möchtet.

    Also was ich und meine Kollegen mit dem Zeug schon Probleme hatten!

    Entweder werden MSI Programme nicht sauber deinstalliert, belegen durch die Installer Dateien die auf Platte verbleiben unnötig Platz, MSI benötigt unsinnig viele Registry Einträge, MSI lässt sich im Fehlerfall nicht gut aus Registry entfernen (mein Lieblingscleaner www.ccleaner.com kann das auch nicht, man braucht extra Tool von MS, argh)...

    und manchmal kommt es vor dass MSI einfach nicht mehr funktioniert. Ich habe auf einem Computer von mir zig mal probiert MSI Dienst neu zu installieren, Service Pack nochmal installiert usw. Er will einfach nicht mehr! Und auf Neuinstallation des Systems habe ich keine Lust. Denn dies wäre die einzigste Lösung.

    Also bitte, MS hat es mit dem MSI massiv verbockt, ein stabiles, effizientes und gutes System hinzukriegen. Finger weg davon!

    Ich liebe jede Software super, die ohne MSI auskommt.

    Nutzt den NSIS (Nullsoft Installer) oder einen anderen Opensource / Freeware Installer und die Nutzer haben viel mehr davon.
    MSI bereitet nur Ärger und vertreibt die User.
  2. Dominik

    Dominik Administrator Staff Member

    Moin !

    Zu diesem Thema muss ich doch mal etwas weiter ausholen. Denn ehrlich gesagt kann ich die meisten deiner Anmerkungen nicht bestätigen und / oder verstehen.

    Das was man installiert ist beim Deinstall auch wieder weg. Es gibt sicher Situationen wo etwas stehen bleibt, aber das hat dann auch seinen Grund.

    Ehrlich gesagt ist so ein Argument (gerade auf LV bezogen) Quatsch. Der LV Installer hat im Vollausbau vielleicht so 10-15MB. Und du willst mir jetzt erzählen das im Zeitalter von TB (TerraByte) Platten 10-15MB ins Gewicht fallen? Selbst auf einem alten Bastel PC sollten sich immer 10-15MB befinden. Wenn man mal so überlegt das Langzeitaufzeichnungen locker in den Bereich von 5-15MB kommen können erachte ich das wirklich nicht als grosses Problem.

    Kann ich nicht beurteilen und will ich auch gar nicht. Aber auch andere Installer werden nicht ohne Registry auskommen wenn das mit dem Unistall sauber klappen soll.

    Ich hatte noch nicht das Bedürfnis eine Installation per Hand aus der Registry zu entfernen. Und ist sicher auch nicht so gewollt ...

    Nunja ich bin nun schon ziemlich lang im Microsoft Umfeld tätig, aber das sich mal eben so der Installer verabschiedet hab ich noch nicht erlebt. Oder anders gesagt ... Das hat sicher eine Vorgeschichte ...
    Und das man ihn gar nimmer auf die Füsse bekommt kann ich ja fast ned glauben. Zumal du dann auch kein einziges M$ Update mehr einspielen könntest, geschweige denn andere Software (der MSI ist ja - ganz nebenbei erwähnt - nicht unbedingt eine Seltenheit bei Installern).

    Das sehe ich aber ganz und gar nicht so. Der MSI verrichtet selbst in der 2.0 Version shr gut seinen Dienst. Mag ja sein das es Installationen gibt wo der Installer verbockt wurde, aber das kann man sicherlich nicht einfach mal eben alles auf den MSI abschieben. Da ist ganz sicherlich auch der Autor des Setups mit dran Schuld.
    Ich kann jedenfalls sagen das die bisherigen Versuche LogView über MSI zu installieren ganz hervorragend verlaufen sind. Selbst unter Vista klappt es zufriedenstellend.

    So und jetzt kommen wir zum eigentlichen Thema. Es ist ja nun so, dass ich mich seit Wochen schon mit MSI auseinander setze ... Und das ich vorher schon sehr lange mit InnoSetup verbracht habe...
    Aber eins will ich hier mal loswerden. Der MSI bietet uns endlich die Möglichkeit ein brauchbares Setup zu erstellen wo wir ohne große Klimmzüge Updates bereitstellen können.
    Das mag mit den Freeware Tools ja auch irgendwie alles gehen, aber nur um mal NullSoft zu nehmen ... Da ist man erstmal ne ganze Weile am Scripten. Und glaub es oder glaub es nicht ... Unsere verfügbare Zeit ist endlich ...
    Wir haben uns wirklich sehr lange überlegt wie wir mit dem Installer Thema weiter machen und beim MSI hat es bis jetzt am besten (und für uns effektivsten / zeitUNaufwändigsten) funktioniert.

    Das bei dir der Installer Stress macht kann ja sein - aber dagegen lässt sich was machen und zwar auf deiner Seite.

    Das sehe ich ganz und garnicht so. Ganz im Gegenteil. Durch die Updatefunktion werden viele User es viel einfacher haben. Das kannst du nun glauben oder nicht, aber ich mache das jetzt schon zu lange und weiss was die (meisten) User wollen ...

    Soweit erstmal meine Stellungnahme dazu ...
  3. Dominik

    Dominik Administrator Staff Member

  4. da_Peda

    da_Peda Administrator

    ...die MSI Geschichte… da kann ich einiges erzählen.

    Ich habe hier in der Firma oft das Problem, dass wenn ich hier Rechner neu aufsetze, dass ich nur eine Installation machen kann. Also keine Installationen Parallel laufen. Würde mir ne Menge Zeit ersparen

    Und ich habe hier in meiner IT-Laufbahn schon viele, viele Rechner eingerichtet. Jetzt gehe ich über, dass ich die Rechner von nem Image einrichte, aber die eine oder andere MSI Installation muss immer noch sein, denn alle Rechner sind nicht gleich hier...

    So, und das war es schon. Ich kann nicht wirklich was böses über den MSI sagen. Ich meine mich erinnern zu können, wenn ich hier nen alten Rechner habe, der ne neue Soft installiert bekommt, dass der gemeckert hat, dass der MSI Installer zu alt währe. Und? Neuen von M$ holen, und gut ist.

    Das ist ja das gleiche, wie mit dem .NET Framework. Wie viele Tools brauchen das, und niemand meckert, dass er dann das 22 MB Installfile runterladen muss.
    Von den Java Tools ganz zu schweigen.

    Sonst kenne ich nix böses gegen den MSI. Wenn jemand Angst vor ner verpfuschten Installation hat, dann kann er ja mit der Systemwiederherstellung wieder zurückgehen. Aber die ist ja meist wegen den paar Hundert MB Plattenplatzersparnis abgeschaltet. Oder noch besser ein Image der Platte ziehen. Dann ist man ganz sicher.

    Im Übrigen empfielt es sich sowieso immer, dass man VOR einer Installation das System mit einem Backup sichert.

    Naja, nicht nur vor einer Installation, sondern auch regelmäßig... Aber das ist eine andere Geschichte.

    lg
  5. skr

    skr New Member

    Servus!

    Ich kann nur sagen, dass es eine gute Entscheidung war auf MSI zu setzen!
    Ich habe schon selber einige Setups implementiert und daher kann ich nicht ganz nachvollziehen warum der MSI keine gute Wahl sei. Wenn ein Setup nicht gescheit funktioniert liegt das meistens daran, dass es von Leuten implementiert wurde die nicht wirklich Ahnung davon haben oder es wurde in letzter Sekunde mit der heißen Nadel gestrickt. ;)

    Gruß Sebastian
  6. mitfried

    mitfried Member

    hallo, will nur kurz was dazu sagen,
    also dass der komplette MSI in einem sonst gesunden System kaputtzukrigen ist weiss ich aus eigener Erfahrung. Muss allerdings dazusagen dass das im konkreten fall Vista-x64 war und der Auslöser eindeutig eine alte InterVideo WinDVR-Installation war. Und da im vista der msi 4 fix dabei ist konnte er auch nicht neu installiert werden. Alle Tips und Hilfestellungen von MS und sonst wo (msi neu registrieren, reg. übertragen, sfc usw). brachten bei mir garnichts. Ich repariere und arbeite beruflich mit Kunden-pc's also halbwegs eine win-erfahrung wäre eigentlich da gewesen. Konnte echt nur noch neu installieren. war aber zum glück mein privatrechner.

    Damit will ich aber keineswegs irgendwelche software schlechtmachen.. es gibt bestimmt in manchen situationen probleme mit dem msi oder er trifft nicht den geschmack von jedem, doch ganz ehrlich.. wieviele tausende male hat der msi tadellos funktioniert. Dass man nicht 2 davon parallel laufen lassen kann ist sicher ein Nachteil und zum Teil auch eine riesen Gefahrenquelle für SW-Fehler. Und wenn es für LV Verbesserungen bringt (wie geschrieben wurde) bin ich dann schon eher auf Dominiks Seite. Zuweil es anscheinend für ihn leichter umzusetzen ist und dann alle mehr davon haben werden. Und nochwas.. ich persönlich kann nicht (und ich vermute der Themenstarter auch nicht) den vollen Funktionsumfang der verschiedenen Installer gegenüberstellen und sinnvoll argumentiern was warum besser/schlechter ist.. und zwar bezogen auf LV, nicht generell.. a'la "scheiß MS-Software usw.." bekommt man eh schon fast überall einen tinitus davon.. ;)
    PS: nutze den ccleaner ebenfalls des öfteren, doch wirklich defekte msi-installationen lassen sich damit meines wissens nicht wirklich beheben bzw. ccleaner hängt sich dann auf, und dass nachher was schlimmes rauskommt liegt ja dann fast auf der hand. (weshalb wohl auch die generelle Warnung vor System-schäden beim start von ccleaner ernst zu nehmen ist)
  7. Kai

    Kai New Member

    Hallo,

    zum Thema MSI fällt mir auch was ein: Vor ungefähr zwei Monaten konnte ich kein Programm mehr installieren und auch nix mehr deinstallieren. Nach Studium von etwa 20 Log-Dateien bekam ich dann so langsam eine Ahnung:

    Auf meinem C:-Laufwerk war das Journal beschädigt, so dass MSI die Installation nicht mehr in eine Transaktion packen konnte!

    CHKDSK sagte dazu gar nichts, aber es gibt da ein anderes Kommandozeilen-Tool, ich glaube FSUTIL heißt es, mit dem man das mit einem Aufruf wieder hinbekommt.

    Dann klappt's auch wieder mit MSI.

Share This Page