Discussion in 'Kurvendiskussion' started by Expo505, Jan 28, 2008.

  1. Expo505

    Expo505 New Member

    Hallo,

    ich hab gestern mein Bleigelakku (12V 9000Ah)mit dem Akkumatik geladen, bin aber erschrocken das der Akkumatik mit bis zu 2,6 A geladen hat. Habe darauf die Ladung abgebrochen (nach 7 min) und im I-Laden auf 900mA begrenzt.

    War das jetzt OK der hohe Ladestrom in der Anfangsphase oder hab ich mein Akku über den Jordan geschickt?

    Danke für eure Hilfe

    Gruß
    Alex
  2. Holger

    Holger LogView Team

    Hallo Alex,

    mach Dir mal keine Sorgen, so ein Bleigelakku ist keine Mimose! :)

    Wenn der Akku nicht vorher schon randvoll war, ist ein etwas höherer Strom (3 x I10) für nur 7 min wirklich unbedenklich.

    Gruß, Holger
  3. Expo505

    Expo505 New Member

    hallo Holger,

    danke für die anwort, mich wundert es nur das der akkumatik den I-Laden nicht selber einstellen, aber jetzt bin ich beruhigt.

    gruß
    alex
  4. Holger

    Holger LogView Team

    Hallo Alex,

    habe das mal an meinem Akkumatik nachvollzogen.
    Und da wird mir nach Eingabe von 9.0 Ah ein Ladestrom von 8 A angeboten.
    Das ist auch OK, da das Laden mit solchen Strömen kein Problem für einen Blei-Akku ist. Der Akkumatik beendet ja schliesslich das Laden, wenn der Akku voll ist!

    Ein Dauerladen mit diesem Strom (also ohne Abschaltung) wäre allerdings schlecht. Meinst Du das eventuell?

    Gruß, Holger
  5. Expo505

    Expo505 New Member

    Hallo Holger,

    ja genau das meine ich, habe mich nur gewundert auf dem Datenblatt des Akkus steht Laden des Akkus mit 900mA/10 Std. das wäre dann 0,1C.

    aber geladen würde der Akku mit dem Akkumatic jedoch mit knapp 1C das wäre eine Schnellladung und das macht doch ein Bleiakku nicht mit ?? oder

    Gruß
    Alex

Share This Page