Discussion in 'Generell' started by bmwfreak, Feb 12, 2010.

  1. bmwfreak

    bmwfreak New Member

    Hallo,

    gestern habe ich mir Logview heruntergeladen - auf Empfehlung aus dem Mikrocontroller.net-Forum.

    Es macht einen sehr komfortablen Eindruck, aber bei mir funktioniert es leider nicht. Ich kann die auf der seriellen Schnittstelle auflaufenden Daten nicht aufnehmen.

    Bei der ersten Installation bekam ich, wenn ich den Button <work> angeklickt und z.B. "seriell" oder "live-Daten" gewählt habe, die Fehlermeldung: keine gültige Layout-Datei.
    Hier im Forum fand ich dann, man müsse die Daten in Template Desktop löschen, was ich getan habe.

    Nun gibt es bei dem Button die gleichen Auswahlmöglichkeiten und die gleiche Fehlermeldung.
    Aber die Daten von der seriellen Schnittstelle sehe ich trotzdem nicht.

    Mache ich gravierende Bedienungsfehler - oder geht es einfach nicht, irgendetwas, was auf der seriellen Schnittstelle ankommt, aufzunehmen?

    Ich sollte erwähnen, daß es sich bei mir nicht um ein Ladegerät o.dgl. , sondern um einen "normalen" ATMEGA-µController handelt. Die Daten sendet dieser im ASCII-Format. So etwas wie Hyperterminal kommt damit zurecht.

    Kann mir vielleicht jemand helfen, Logview passend einzurichten?

    Vielen Dank schon mal
    BMW-Freak


    PS Ich habe mit OpenFormat eine Temp.ini-Datei für den AVR fabriziert und (wahrscheinlich) an der richtigen Stelle plaziert. Bei der Geräteauswahl kann ich es anwählen, aber links unten im Menue erscheint immer nur ein früher mal gewähltes Gerät und keine Daten.
  2. Dominik

    Dominik Administrator Staff Member

    Moin !

    Ich glaube hier muss ich mal einiges gerade rücken ;)

    Danke. Aber den zweiten teil des Satzes bezweuifele ich mal ganz stark ...

    Das ist in der kommenden 2.6 gefixt. Tut aber eigentlich auch nix zur Sache.

    Ok, hier liegt des Pudels Kern. Um es mal vorweg zu nehmen - LogView ist kein Hyperterminal! LogView kann man auch nicht "irgendwelche" Daten vorwerfen und hoffen das diese verarbeitet werden. Das du keine Daten siehst ist eigentlich genau richtig - oder wie man so schön sagt "worked as designed".

    Woher soll LogView denn den Aufbau deiner Daten kennen? Das ist in etwa so als wenn du mit einem VW noch Opel fährst und sagst "mach ma heile" :D

    Du hast jetzt zwei Möglichkeiten wie du weiter vorgehst:
    1) Du passt deine Ausgaben an das Testformat Lader an (ist auf unserer Webseite beschrieben).
    2) Und das ist wohl sinnvoller - du implementierst das openFormat in deinem Mega.
    Siehe dazu: http://www.logview.info/cms/d_openformat_testformat.phtml

    es gibt auch noch eine dritte Variante ... Du schreibst einen Converter für den PC der deine seriellen Daten in LogView konforme wandelt. Aber das ist wohl nur in der Theorie tauglich ;)

    So ich hoffe ich konnte dir ein bisserl helfen. Bei Fragen immer her damit. Hier beisst keiner :)
  3. bmwfreak

    bmwfreak New Member

    Hat sich überschnitten, ich habe meinen Ursprunglichen Text nachträglich bearbeitet.

    Jetzt steht drin, daß ich mit openformat (dessen Bedeutung ist mir es jetzt klar geworden) eine ine-Datei für meinen AVR produziert habe. Ich kann dies sogar anwählen - aber es geht noch nicht.
    Wie müßte ich denn die Daten umformen, daß Logview sie nimmt?
    Wäre nett, wenn Du mir eine passende Möglichkeit beschreiben könntest.
    Schönen Abend noch!
    BMWFreak
    [COLOR=#000000 ! important][FONT=Arial ! important] BMWfreak [BMWfreak][/FONT][/COLOR]
  4. bmwfreak

    bmwfreak New Member

    Hallo Dominik

    ich habe mich etwas weiter an dem Problem versucht:

    1.) Das AVR-Gerät kann ich dank Openformat anwählen, allerdings ist links unten immer noch nur ein zuvor installiertes Gerät zu sehen und Daten werden nicht übernommen.
    2.) Die Manipulation mit den Layout-Dateien hat keine Änderung bewirkt, Fehlermeldung bleibt.
    3.) Auf der Website habe ich unter Openformat - Debug I einen Link zum vielversprechenden Punkt LogConsole.exe gefunden, der aber leider nicht funktioniert. Weil da steht, man müsse LogConsole benutzen, um Smartinspect anwenden zu können, habe ich die Demoversion von Smartinspect gar nicht erst heruntergeladen.
    4.) An anderer Stelle habe ich aber SerialPortTerminal.exe gefunden. Dies identifiziert die Daten aus meinem ATMEGA problemlos, ich kann sie als Ascii, Hex usw. anschauen, dazu fügt das Programm noch absolute und Differenzzeit ein - bei letzterer kann man sogar die leichte Schwankung erkennen (Folge der Sensorabtastung).

    Die Sache mit SerialPortTerminal.exe läßt mich hoffen, daß mein ATMEGA vernünftige Daten liefert - und Euer feines Programm damit etwas machen kann.

    Ob es sich allein mit Manipulationen an der ini-Datei erreichen läßt? Ich habe mal den Openformat-Simulator laufen lassen, kannst Du auf dem ersten Blick mit dem Auszug etwas anfangen?
    Ich werde es auch versuchen, aber mit ungewissen Erfolgsaussichten.

    00:15:10 : Sende K1 : $1;Start<CR><LF>$1;1;0; 0,123; 0,159; 0,280;0<CR><LF>
    00:15:10 : Sende K1 : $1;1;0,1; 0,245; 0,314; 0,531;0<CR><LF>
    00:15:11 : Sende K1 : $1;1;0,2; 0,363; 0,463; 0,741;0<CR><LF>
    00:15:11 : Sende K1 : $1;1;0,3; 0,475; 0,603; 0,910;0<CR><LF>
    00:15:11 : Sende K1 : $1;1;0,4; 0,581; 0,734; 1,045;0<CR><LF>
    00:15:11 : Sende K1 : $1;1;0,5; 0,679; 0,853; 1,156;0<CR><LF>
    00:15:11 : Sende K1 : $1;1;0,6; 0,768; 0,962; 1,246;0<CR><LF>
    00:15:11 : Sende K1 : $1;1;0,7; 0,845; 1,059; 1,321;0<CR><LF>
    00:15:11 : Sende K1 : $1;1;0,8; 0,912; 1,146; 1,384;0<CR><LF>
    00:15:11 : Sende K1 : $1;1;0,9; 0,967; 1,223; 1,437;0<CR><LF>
    00:15:11 : Sende K1 : $1;1;1; 1,009; 1,289; 1,482;0<CR><LF>
    00:15:12 : Sende K1 : $1;1;1,1; 1,040; 1,347; 1,519;0<CR><LF>
    00:15:12 : Sende K1 : $1;1;1,2; 1,058; 1,395; 1,549;0<CR><LF>
    00:15:12 : Sende K1 : $1;1;1,3; 1,064; 1,435; 1,574;0<CR><LF>
    00:15:12 : Sende K1 : $1;1;1,4; 1,060; 1,467; 1,593;0<CR><LF>

    (Den Meßwert kann ich nicht erkennen, er liegt bei 410-420)

    Eine Zusatzfrage hätte ich noch: ich würde gern mehrere Sensoren abtasten, der ATMEGA kann sie aber nur über den gleichen Port übertragen, also MeßwertKanal1, Trennzeichen, MeßwertKanal2, .... Geht das? Oder brauche ich einen anderen Port?

    Viele Grüße
    BMWFreak
  5. Dominik

    Dominik Administrator Staff Member

    Moin !

    Schreibe heute Nachmittag was. Gleich is Karnevalsumzug. :)
  6. bmwfreak

    bmwfreak New Member

    Danke,
    viel Spaß und nicht so kalte Füße wünsche ich.
    BMW-Freak
  7. bmwfreak

    bmwfreak New Member

    Hallo Dominik,
    ist mein Fall tatsächlich hoffnungslos?
    Mit dem Logfile habe ich noch nichts anfangen können, weil ich in Openformat keine Stelle zum Editieren gefunden habe und auch nicht recht wußte, was ich ändern sollte.
    Nach wie vor ist unten links nicht das von mir neu geschaffene Gerät "AVR-Ausgang" zu sehen, sondern "Testformat Lader" und Daten gibt es auch nicht zu sehen - außer bei SerialPortTerminal.exe.

    Viele Grüße
    BMW-Freak
  8. wkrug

    wkrug New Member

    Ich seh da in deinem Format ein paar mögliche Fehlerquellen.
    1. Du gibst die Timestamp als Dezimalbrüche an.
    Soweit ich weiß, müssten aber hier ganze Zahlen stehen und die Zeiträume in der Openformat.ini stehen.

    2. Die einzelnen Werte haben ein führendes Leerzeichen - Auch das könnte ein Problem sein.

    3. Du musst für deinen Logger eine eigene Openformat.ini erzeugen. Dazu gibts in der Openformat rubrik einen eigenen Editor.
    Da drin steht dann, welche Werte wie ausgewertet werden müssen.

    4. Ich weiß nicht, ob Logview mit der Sequenz "$1;Start<CR><LF>" was anfangen kann, oder diesen String verwirft und dadurch eventuell weitere Folgefehler entstehen.

    Mein Tipp:
    Schreib mal ein paar Zeilen von deinen Loggerdaten in eine Datei und versuch dann diese in Logview zu importieren.
    Wenn was nicht klappt kannst Du die Datei editieren und gucken wo hier der Fehler liegen kann.
    Im alleräussersten Notfall kannst Du deine Daten auch in EXCEL importieren und hier die gewünschten Diagramme erzeugen lassen.

    Eine letztgültige Antwort auf diese Fragen kann aber nur das Logview Team geben.
  9. bmwfreak

    bmwfreak New Member

    Hallo wkrug

    Ich habe das Problem, daß die Daten vom AVR nicht mit genau konstanten Zeitdifferenzen geliefert werden. Allerdings weiß ich gar nicht, wo die Zeiträume herkommen, ich habe keine eingegeben.

    ich versuche, meine mit openformat erzeugte ini-Datei anzufügen. Viel konnte ich nicht eingeben, und wo es ging, z.B. bei den Prüfsummenberechnungen, habe ich nicht durchgeblickt.
    Die kommt aus dem Simulator, nicht aus meiner ini-Datei.

    Loggerdaten habe ich leider nicht, das ist ja mein Problem, daß nichts ankommt.


    Die melden sich aber leider nicht, haben wahrscheinlich besseres zu tun, als Anfängerfragen zu beantworten.



    Und anschließend meine ini-Date. Sie ist mit openformat erzeugt und bei "Check" nicht durchgefallen. Ich habe lediglich versucht, ein anderes Bild einzufügen - mit einem externen Editor.

    Viele Grüße

    [Gerät]
    Name = AVR-Basis-0x04
    Hersteller = AVR
    Gruppe = 09
    Device_ID = ID_OPENFORMAT
    Used = 1
    Abbildung = AVR-Basis-0x04.jpg
    ChangeSettings = 1
    HerstellerLink1 = -
    HerstellerLink2 = -
    LogViewLink = www.logview.info
    TimeStep_ms = 100
    TimeGiven = 1
    KanalAnzahl = 1
    WerteFormat = ASCII
    Prüfsummenberechnung = keine
    PrüfsummenFormat = ASCII

    [Stati]
    StatiAnzahl = 1
    001 = 1

    [serielle Schnittstelle]
    Port = COM1
    Baudrate = 9600
    Datenbits = 8
    Stopbits = 0
    Parität = 0
    Flusskontrolle = 0
    ClusterSize = -10
    SetDTR = 0
    SetRTS = 0

    [Schnittstelle TimeOuts]
    RTOCharDelayTime = 290
    RTOExtraDelayTime = 100
    WTOCharDelayTime = 290
    WTOExtraDelayTime = 100

    [Anzeige Einstellungen Kanal 01]
    Zeitbasis = Zeit
    Einheit = s
    Symbol = t
    WerteAnzahl = 4

    Messgröße1 = 100*W'Temp gelb
    Einheit1 = °C
    Symbol1 = °C
    Faktor1 = 1.0
    OffsetWert1 = 0.0
    OffsetSumme1 = 0.0

    Messgröße2 = Value 2 ?
    Einheit2 = -
    Symbol2 = -
    Faktor2 = 1.0
    OffsetWert2 = 0.0
    OffsetSumme2 = 0.0

    Messgröße3 = Value 3 ?
    Einheit3 = -
    Symbol3 = -
    Faktor3 = 1.0
    OffsetWert3 = 0.0
    OffsetSumme3 = 0.0
  10. Dominik

    Dominik Administrator Staff Member

    Moin !

    Ma langsam mit die jungen Fische.
    Habe seit ein paar Tagen mit einem Virusinfekt zu kämpfen und liege flach.

    Werde aber versuchen heute Abend mal was zu posten.

    Im übrigen - und das können hier sicher einige bestätigen - sind Holger und ich die Letzten die Anfänger hängen lassen. :teach:
  11. wkrug

    wkrug New Member

    Bei der Baudrateneinstellung hast Du bei den Stoppbits 0 eingegeben.
    Kann das stimmen ?

    Du kannst serielle Daten eigentlich problemlos mit jedem Terminalprogramm aufzeichnen.
    Z.B. Hyper Terminal wäre geeignet und sollte bei jedem Windows Betriebssystem verfügbar sein.

    Eine so erzeugte Testdatei kann man dann in Logview versuchen zu Importieren.
    Wenns nicht klappt kann man dann an dieser Datei so lange rumeditieren, bis man rauskriegt wo es hakt.

    Das wäre mein Vorschlag.

    Ich kann die Aussagen von Dominik nur bestätigen.
    Es wird vom LogView Team jede Anfrage, so gut es eben über die Ferne geht, kompetent beantwortet.

    @Dominik
    Gute Besserung, kurier Dich aus...
  12. bmwfreak

    bmwfreak New Member

    Das tut mir sehr leid (Karnevalsnachwirkung?)

    Glaube ich Dir gern. Wie schafft Ihr das überhaupt, hie erfolgreiche Softwareentwicklung, da Support für die Anwender.
    In meinem Fall: kuriere Deinen Infekt aus und laß Dir Zeit mit der Antwort.
    Gute Besserung wünscht
    BMW-Freak
  13. bmwfreak

    bmwfreak New Member

    Stimmt nicht, ich hatte es mit einem Stopbit eingegeben und nicht beachtet, daß dieses auf 0 zurückgesetzt wird, wenn man Preview anklickt (habe ich mehrfach versucht, tritt immer wieder auf. Ich habe dann das Stopbit mit einem externen Editor auf 1 gesetzt, und nun blinkt RX im Takt ankommender Daten auf - aber sonst sehe ich nichts weiter. Immerhin ein Teilerfolg.
    Ja, mit Hyperterminal und auch mit SerialPortTerminal kann ich die Daten einlesen, sie dem Logview anzubieten muß ich mal probieren.
    Gruß
    BMW-Freak

    PS Ich habe keine Funktion zum I m p o r t von Hyperterminaldaten gefunden . macht aber nichts, weil es mir ja nur um aktuellen Kurvenverlauf geht.
  14. wkrug

    wkrug New Member

    Wie wärs mit "Gerätedaten importieren..."
    Dazu muss aber soweit ich weiß eine serielle Schnittstelle ausgewählt und konfiguriert sein.
  15. bmwfreak

    bmwfreak New Member

    Geht nicht, weil dies Feld deaktiviert ist. Macht aber nichts, weil ich vor allem an aktuellen Kurven interssiert bin.

    Dank Deines Hinweises auf das Stopbitproblem habe ich mit einem externen Editor das Bit gestzt. Wie schon geschrieben, blinkt jetzt im Rhythmus der Datenaussendung vom AVR das RX-Feld.
    Allerdings weiß ich nicht, ob das ein normales Signal oder eine Fehlermeldung ist: Das Feld wird links oben rot und rechts unten weiß bzw gelb.
    Muß das so sein?

    Gruß
    BMW-Freak

    PS Hier mal ein Ausschnitt, was SerialPortTerminal aufzeichnet:
    [00:21:30,125][00:05,657][A] 488;
    [00:21:35,765][00:05,640][A] 488;
    [00:21:41,421][00:05,656][A] 488;
    [00:21:47,078][00:05,657][A] 488;
    [00:21:52,718][00:05,640][A] 488;
    [00:21:58,375][00:05,657][A] 488;
    [00:22:04,031][00:05,656][A] 458;
    [00:22:09,671][00:05,640][A] 488;
    [00:22:15,546][00:05,875][A] 488;
    [00:22:20,968][00:05,422][A] 488;
    [00:22:26,625][00:05,657][A] 488;
    [00:22:32,281][00:05,656][A] 488;
    [00:22:37,921][00:05,640][A] 488;
    [00:22:43,578][00:05,657][A] 488;
    [00:22:49,234][00:05,656][A] 488;
    [00:22:54,875][00:05,641][A] 488;
    [00:23:00,531][00:05,656][A] 488;
    [00:23:06,187][00:05,656][A] 488;
  16. wkrug

    wkrug New Member

    Das was dein AVR da abgibt ist ja alles, nur kein OPEN Format.
    Es gibt da ein paar Konventionen, die eingehalten werden müssen.

    Ein gültiger Datensatz des AVR müsste mindestens so aussehen:
    $1;1;;488;0<CR><LF>
    Also $ als Startkenner
    1 für Kanal 1
    1 für den Mode
    ;; als Platzhalter für die Timestamp
    488, Der zu übertragende Wert
    0 als Platzhalter für die Checksumme, wenn Du die nicht brauchst.

    Hast Du Skype auf deinem Rechner?
    Dann könnten wir mal in Kontakt treten.

    Hast Du Zugriff auf den Quelltext deines AVR Datenloggers ( C, Bascom oder sonstwas )?
    Oder hast Du einen Schaltplan für den AVR Logger ?

    Dann könnte man die Daten so aufbereiten, das Logview sie mit der richtigen Openformat.ini auch lesen und interpretieren kann.

    Nur allein mit dem Messwert wird das nicht möglich sein.

    Du has PN!
  17. Dominik

    Dominik Administrator Staff Member

    Moin !

    Ich muss hier auch noch ein paar Dinge schreiben.

    Als erstes mal muss ich mal nachfragen ob du das hier gelesen hast:
    http://www.logview.info/cms/d_formatbeschreibung.phtml

    Denn wenn ich mir deinen Output ansehe den du gepostet hast, dann würde ich mal vermuten das dir das Openformat noch nicht wirklich geläufig ist. :)

    Weiterhin kann ich wkrug nur zustimmen. 488; Das ist sehr weit weg von einem gültigen OpenFormat String.

    Das hat schon alles seine Richtigkeit. Es zeigt an, das Daten empfangen werden (Rx = Receive Data oder anders ausgedrückt Daten kommen am Rx Pin der Schnittstelle an).
    Wenn das Feld nicht Grün blinkt, dann bedeutet das perse mal das die Daten in irgendeiner Art und Weise nicht gültig sind. Auch das ist also korrekt, denn wie schon oben geschrieben sind deine Daten schlichtweg falsch.

    Debugging vom OpenFormat
    Weiterhin stellt sich mir nun die Frage ob du das OpenFormat mal geloggt hast. Das ist hier beschrieben:
    http://www.logview.info/cms/d_openformat_debug.phtml

    Im Debug Logging kann man sehr gut erkennen was LogView an den Daten nicht passt die es da rein bekommt. Im übrigen kann man dort auch alles sehen was empfangen wird. Insofern hast du dort auch eine Art "serielles Terminal". Plus halt eine ganze Menge Infos was da an dem Format gut oder schlecht ist.
    Hinweis zum text über das Logging
    Die LogConsole wird jetzt mit LogView direkt installiert! Findet man also auch im startmenü unter LogView V2 -> Logging Console -> Smartinspect !

    So und weiterhin muss ich wieder wkrug zustimmen. Du musst deinen Controller dahingehend anpassen das er Daten sendet die eben deiner erstellten INI Datei entsprechen. Wie wkrug schon geschrieben hat sieht das im einfachsten Fall eben so aus:
    $1;1;;488;0<CR><LF>
    Aber nimm das jetzt nicht für bare Münze! Das ist ein Beispiel. Ohne die passende INI wird das nichts!

    Poste doch mal hier welche werte du alle Loggen möchtest. Dann kann ich dir (oder auch wkrug) gerne mal ne INI fertig machen und ein Beispiel wie eine Zeile des OpenFormat dann aussehen muss.
  18. bmwfreak

    bmwfreak New Member

    Hallo,
    vielen Dank erst mal für Eure Antworten.
    Ich hatte keine Ahnung, daß ich die AVR-Ausgabe anpassen muß. Ich hoffe, ich habe alles richtig gemacht; hier der Ausdruck aus SerialPortTerminal.exe:
    [20:00:49,000][00:18,610][A] $1;1;;478;0<CR><LF>
    [20:00:54,609][00:05,609][A] $1;1;;458;0<CR><LF>
    [20:01:00,312][00:05,703][A] $1;1;;478;0<CR><LF>
    [20:01:05,968][00:05,656][A] $1;1;;478;0<CR><LF>
    [20:01:11,640][00:05,672][A] $1;1;;478;0<CR><LF>

    (war für mich insofern schwierig, weil ich mit der Sonderzeichen-Übertragung durch USART Probleme hatte, z.B. ließ sich ein <CR>-Zeichen nur mit uart_putc('\015'); übertragen (lt ASCII-Tabelle 0xOD oder 013). Ich hoffe, man kann sich auf das verlassen, was SerialPortTerminal ausgibt.
    Bei Logview gibt es allerdings noch keinen Fortschritt, auchmit der neuen AVR-Ausgabe sehe ich noch keione Daten.

    Ist ein Zwischenbericht, ich werde mich später noch genauer mit Euren Antworten befassen.

    Gruß
    BMW-Freak
  19. bmwfreak

    bmwfreak New Member

    Zugriff auf den AVR habe ich. Ist denn das, was ich aus SerialPortTerminal herauskopiert habe, richtig?
    Das liefert jetzt mein AVR, allerdings so nach und nach , ich weiß nicht, ob man das vielleicht zeitlich zusammenfassen muß.
    Jedenfalls kommt Logview noch nicht zurecht.
  20. bmwfreak

    bmwfreak New Member

    Gelesen schon, aber ich hatte gedacht, man müsse mittels OF dem Logview die AVR-Daten zurechtschneiden. Inzwischen habe ich gelernt, daß der AVR nicht nur die Meßdaten, sondern auch etliches Zubehör liefrn muß.
    Stimmt, z.B. kann ich mnit Werten wie 1183 oder 318 nichts anfangen, ebenso mit den Zeit-Werten.
    Ist das, was der AVR nun liefert und was SerialPortTerminal wie folgt empfängt:

    $1;1;;478;0<CR><LF>
    $1;1;;458;0<CR><LF>
    $1;1;;478;0<CR><LF>
    $1;1;;488;0<CR><LF>

    jetzt ausreichend? Aber Logview ist damit nicht zufrieden!


    Die zugehörige AVR-ini sieht so aus:
    [Gerät]
    Name = AVRBasis
    Hersteller = AVR
    Gruppe = 09
    Device_ID = AVR_ID
    Used = 1
    Abbildung = AVRBasis.jpg
    ChangeSettings = 1
    HerstellerLink1 = AVR
    HerstellerLink2 =
    LogViewLink = www.logview.info
    TimeStep_ms = 1000
    TimeGiven = 0
    KanalAnzahl = 1
    WerteFormat = ASCII
    Prüfsummenberechnung = keine
    PrüfsummenFormat = ASCII

    [Stati]
    StatiAnzahl = 1
    001 = 1

    [serielle Schnittstelle]
    Port = COM1
    Baudrate = 9600
    Datenbits = 8
    Stopbits = 1
    Parität = 0
    Flusskontrolle = 0
    ClusterSize = -10
    SetDTR = 0
    SetRTS = 0

    [Schnittstelle TimeOuts]
    RTOCharDelayTime = 290
    RTOExtraDelayTime = 100
    WTOCharDelayTime = 290
    WTOExtraDelayTime = 100

    [Anzeige Einstellungen Kanal 01]
    Zeitbasis = Zeit
    Einheit = s
    Symbol = t
    WerteAnzahl = 4

    Messgröße1 = Wassertemp gelb x100
    Einheit1 = °C
    Symbol1 = T
    Faktor1 = 1.0
    OffsetWert1 = 0.0
    OffsetSumme1 = 0.0

    Messgröße2 = Value2 leer
    Einheit2 = -
    Symbol2 = -
    Faktor2 = 1.0
    OffsetWert2 = 0.0
    OffsetSumme2 = 0.0

    Messgröße3 = Value 3 leer
    Einheit3 = -
    Symbol3 = -
    Faktor3 = 1.0
    OffsetWert3 = 0.0
    OffsetSumme3 = 0.0

    Der Simulator von OF macht daraus:
    23:57:28 : Sende K1 : $1;1;; 0,363; 0,463; 0,741;0<CR><LF>
    23:57:29 : Sende K1 : $1;1;; 0,475; 0,603; 0,910;0<CR><LF>
    23:57:30 : Sende K1 : $1;1;; 0,581; 0,734; 1,045;0<CR><LF>
    23:57:31 : Sende K1 : $1;1;; 0,679; 0,853; 1,156;0<CR><LF>,
    wobei mir die Dezimalzahlen schleierhaft sind.


Share This Page