Discussion in 'Aufbau' started by Geni, Jul 24, 2006.

  1. Geni

    Geni Member

    Hilfe, mein Display bleibt dunkel. Mein Mainboard läuft, zeichnet Daten auf vom Drucksensor wie Temp, Höhe und Luftdruck.
    Für mein Analogboard fehlt mir noch ein 47kB Widerstand.
    Wie gehe ich bei der Fehlersuche vor? Was Kann ich messen?

    Gruss
    Geni
  2. Dominik

    Dominik Administrator Staff Member

    Moin !

    Nuja, ich würde erstmal schauen ob ich an der Displayplatine evtl. einen Kurzen zwischen zwei oder mehr Pins habe. Dann das gleiche auf der Logger Platine nachsehen / messen.
    Und dann würde ich mal schauen, ob ich von der Loggerplatine bis zum Lötpunkt des Displays jeweisl Kontakt habe. Kann aber im Moment nicht beurteilen in wie weit man das problemlos mit einem Ohmmeter messen kann.

    Und nachsehen ob die Platine wirklich ordnungsgemäss für das 3410 aufgebaut ist. Nicht das die Kodierwiderstände für den Displaytype z.B. nicht korrekt sind.
  3. wkrug

    wkrug New Member

    Ich hatte zuerst auch ein (mehrere) 3410 Display, das war am Midi Logger nicht zum Laufen zu bringen.
    Nachdem ich dann auf ein 3510i Display umgerüstet habe gings.

    Die Displays gingen auch nicht mit andereren Ansteuerschaltungen.
    Anscheinend gibts auch hier wieder unterschiedliche Displaytypen....

    Teste aber sicherheitshalber mal die Signale an den Lötpads auf der Displayplatine mit nem OSZI, wenn Du hast.
  4. Geni

    Geni Member

    Ich habe mal alle verbindungen vom Display zu den Lötpads durchgemessen und auf Kurzschlüsse überprüft.
    Dann habe ich mal ein paar Spannungen gemessen:
    VCC = 3.2V
    Vout = 2.6V
    D/C = 3.2V
    Ich habe einen OSZI was müsste ich an welchen Anschlüssen bekommen?
    Gruss Geni
  5. Geni

    Geni Member

    Nach dem aufspielen der Firmware, wann und welche LEDs sollen brennen.
    Nach dem Readme soll das Programm autm. starten. Bei mir tut sich nichts bis ich den RS232-Stecker abziehe. Könnte es sein dass mein Display nicht erkannt wird? Ist es korrekt das es über 5 min dauert?
  6. wkrug

    wkrug New Member

    Wenige Sekunden nach dem Einschalten sollte die linke LED der Prozessorplatine im Sekundentakt blinken.
    Wenn Du die rechte Taste auf der Prozessorplatine drückst und eine formatierte SD Karte eingesteckt ist leuchtet die linke LED dauerhaft die rechte LED blinkt kurz im Sekundentakt (Aufzeichnung läuft)
    Wenn das alles geht läuft der ATMEGA schon mal.

    Auf der Displayplatine:
    An CS, D/C, Data und Clock sollten sehr kurze Impulse zu erkennen sein.
    Reset weiss ich jetzt nicht mehr so genau.
    An V-Out sollte eine Spannung zu messen sein, wenn ich mich recht erinnere waren das so um die 5V(Interne Ladungspumpe des Displays).
    VCC und GND dürften klar sein.

    Ich hab mir sogar mal ne kleine Testsoftware geschrieben die die einzelnen Ausgänge nacheinander mit Impulsen versorgte.

    Aber wie ich oben schon mal schrieb, bei mir ist das 3410 Display einfach nicht gelaufen.
  7. Geni

    Geni Member

    Wenn geflasht ist funktioniert es genau so wie Du beschrieben hast. Die Frage war wie ist es beim Flashen? Wird nicht da versucht das Display zu erkennen, oder wird dies bei jedem Einschalten erneut versucht? Meine Frage ziehlt dahin wird da etwas nicht zu Ende gebracht?
    Die Pegel werde ich heute Abend mal mit OSZI anschauen.

    Mein Display habe ich von Thomas und ich dachte das 3410 wäre das einfachste und defakto der Standard. :(
  8. Dominik

    Dominik Administrator Staff Member

    Moin !

    Wenn ich das recht im Kopf habe, dann erkennt die aktuelle Firmware die 3xxx Displays automatisch. Dafür sind auf dem Displaybord 3 Widerstände zuständig.
    Nur die 6100 Displays müssen konfiguriert werden.

    Steht auch bei dem LCD Setup dabei ...
  9. Geni

    Geni Member

    Meine Messungen stimmen ungefähr mit Deinen Angaben überein
    Bis auf VOut da habe ich 2.6V.
    Meine 3.3 Volt geben nur 3.20 her, hat das Einfluss?
    Müsste man Widerstände am Regler anpassen?
  10. wkrug

    wkrug New Member

    Die Spannung an VOut ist über die Software einstellbar.
    Bei mir hat sie sich immer wieder mal geändert
    Aus einer Internetquelle hab ich mal gelesen das das 3410 Display den PCD8544 Controller von Philips benutzt.
    Du kannst Dir ja mal das Datasheet runterladen.
    Was noch möglich wäre, ist das eine der Steuerleitungen eine Berührung mit einer anderen signalführenden Leitung hat.
    Die nächste Möglichkeit wäre noch ein defektes Display.
    Die 3410 sollen recht empfindlich reagieren wenn an den Signalpins Spannungen anliegen ohne das die Stromversorgung eingeschaltet ist (hab ich auch mal wo im Internet gelesen).
    Falls das auch nicht der Fall ist bist Du so ziemlich am Ende.
    Eventuell kann Dir Thomas noch mit einer Debug Software weiter helfen.
  11. Thomas

    Thomas New Member

    @Geni,
    sorry, habe den Thred irgendwie immer ignoriert.

    Spiel die aktuelle Firmware auf. Stecke das Displayboard an. Schalte den Logger an und lass dabei am PC ein Terminalprogramm (19200 Baud, 8, N, 1) mitlaufen. Der Logger gibts am Anfang aus, welches Display er erkannt hat.

    Gruss
    Thomas
  12. Geni

    Geni Member

    OK, werd ich heute Abend überprüfen.
    Könnte es sein das die VOut mit 2.6 Volt zu niedrig ist? Wie kann diese ev. beeinflusst werden?
    Gruss Geni
  13. wkrug

    wkrug New Member

    Die VOUT Spannung kann softwaremäßig kofiguriert werden - also in der Firmware des ATMEGA 128.
    Das heisst du brauchst den Quelltext und eine Vollversion von BASCOM AVR und musst im Quellcode die richtige Variable finden.
    Ich bin mir aber nicht sicher ob Du Dir das antun willst :huep:
    Normalerweise sollten aber die von Thomas voreingestellten Werte passen.
  14. Geni

    Geni Member

    Die Ausgabe ist:
    Midi-DatenLogger
    Version 0.02a
    LCD....Nokia3410
    LCD-EPP...online
    Vref.....intern
    ADC-EEP..offline
    u.s.w.
  15. Christoph

    Christoph New Member

    Ich habe gestern auch mein 3410er Display bekommen.

    Obwohl in der Artikelbeschreibung "original NOKIA-Display" stand, ist es definitiv kein Originaldisplay.
    Eine derartige Qualität würde Nokia auch 5 Jahre nach Markteinführung der 3410 nicht akzeptieren.

    Heute das Display angelötet und alles bleibt dunkel.
    Jetzt habe ich es aber laufen: Das Hauptproblem scheint der Verbinder mit den kleinen Federn zu sein.
    Wenn dort in die falsche Richtung Druck/ Zug entsteht, scheinen die Federn keinen Kontakt zum Chip zu haben und alles bleibt dunkel.

    Ich habe nun eine kleine Balsaleist hinter die Kontakte geklebt, sodass Druck auf die Federn wirkt.
    Jetzt funktioniert es.

    Attached Files:

  16. Geni

    Geni Member

    Hallo Christoph,
    beim Anlöten schienen mir die Kontakte auch ziemlich wackelig zu sein. Ich werde dies jetzt nach Deinem Muster umlöten. Ist der Druck von oben nach unten oder Richtung Display wichtiger? Geht Dein Balsa nur bis zu den Kontakten oder auch darüber? Hast Du kein Bild von der Seite?
    Gruss Geni
  17. Geni

    Geni Member

    Ich schliesse mich wkrug an mit einfach ohne (mehre)
    Ich habe auch noch gemäss Christoph eine Balsaliste angeklebt, die Kontakte haben dabei wunderbar eingefedert aber es läuft halt trotzden nicht. Anyway ich beschaff mir ein Display3000
  18. wkrug

    wkrug New Member

    @Geni
    Ich hab mich dann gleich für ein 3510i entschieden, weil es auch farbig ist. Das lief auf Anhieb, blos das mit der Hintergrundbeleuchtung ist etwas blöd.
    Du musst bei 3510i auch darauf achten, das es eines mit Metallfedern ist, es gibt da nämlich auch welche mit Kontaktgummis die nicht zu gebrauchen sind.
    Als LED's hab ich bei dem 3510i Display die 0603 golden White (300 mcd) Best.Nr.: 185822 - LN von Conrad eingesetzt.
    Normale LED (70mcd) waren mir einfach zu dunkel.
    Die Dinger kosten aber auch 2,49€ pro Stück.
  19. Thomas

    Thomas New Member

    Aha, das Board wird also richtig erkannt. Jetzt kann es eigentlich nur noch ein Kontaktproblem sein (wie schon ein paar mal geschrieben). Die ominöse Vout-Spannung wird von Display erzeugt, ich habe sie bei mir nie nachgemessen.

    Gruss
    Thomas

Share This Page