Discussion in 'Generell' started by sunari, Sep 17, 2011.

  1. sunari

    sunari New Member

    Hallo zusammen!

    Ich habe einen Solarladeregler PHOCOS CXN40 und die dazugehörige USB-Schnittstelle PHOCOS CXI 1.1
    Die Daten (U + I Akku, Solar-Lade-Spannung und -Strom, Temperatur usw.) werden über den virtualisierten COM1 an ein mitgeliefertes Programm gesendet (CX COM). Dieses Programm ist aber leider nicht in der Lage, die Daten aufzuzeichnen.

    Das würde ich gerne mit LogView lösen.

    Ich habe zwar bereits Erfahrungen mit LogView und auch gute Computerkenntnisse - aber hier stoße ich an meine Grenzen.

    Sehe ich es richtig, dass ich mir "einfach nur" eine INI mit den richtigen Angaben basteln muss?

    Doch da tauchen etliche Fragen auf...


    [Gerät]
    #######################################################################
    ## Phocos CXI 1.1 Einstellungen ##
    #######################################################################
    ## Welches Gerät ist angeschlossen? ##
    Name = CXI 1.1
    Hersteller = __Phocos
    ## 01 - Ladegeräte 02 - Datenlogger 03 - Lipo Balancer ##
    ## 04 - Stromsenken 05 - Netzteile 06 - GPS ##
    ## 07 - Empfänger 08 - Multimeter ##
    Gruppe = 01

    >> Ich weiß nicht, ob ich Ladegerät oder Datenlogger angeben soll...

    Device_ID = ID_PHOCOS_CXI

    >> Ist diese Device_ID frei wählbar, oder muss ich sie irgendwo auslesen?

    ## 1=in LV verwendet 0 = NICHT verwendet ##
    Used = 1
    Abbildung = __Phocos-CXI-1-1.jpg
    ChangeSettings = 0
    HerstellerLink1 = http://www.phocos.com
    HerstellerLink2 =
    LogViewLink =
    TimeStep_ms = 1000

    >> Wie finde ich raus, welche TimeStap-Angabe für das CXI korrekt ist?


    AutoStart = 0
    AutoOpenToolbox = 0
    DateTimeFormat = R_%hh"h" %nn"m" %ss"s"

    [serielle Schnittstelle]
    ## Konfiguration der seriellen Schnittstelle ##
    ## Der Port steht in der Settings.INI !! > globale Einstellung ##
    ## Stopbits: 0=1 Stopbit, 1 = 1.5 Stopbits, 2 = 2 Stopbits ##
    ## Parität: 0=None, 1 = Odd, 2 = Even, 3 = Mark, 4 = Space ##
    ## Flussko. 0=None, 1 = Xon / Xoff, 2 = Hardware ##
    Baudrate = 9600
    Datenbits = 8
    Stopbits = 0
    Parität = 0
    Flusskontrolle = 0

    >> Die Einstelluneg zur virtuellen Schnittstelle (USB -> COM1) habe ich aus dem Win-Gerätemanager

    ## ClusterSize negativ bedeutet variable ClusterSize !! ##
    ## Bei variabler ClusterSize wird hier der erwartete Maximalwert ##
    ## mitnegativem Vorzeichen angegeben!! ##
    ## (Bei Unsicherheit lieber etwas mehr) ##
    ## ClusterSize null bedeutet ClusterSize unbekannt!! ##
    ClusterSize = 0
    SetDTR = 0
    SetRTS = 0

    >> Clustersize unbekannt, daher 0. Was können SetDTR und SetRTS leisten?

    [Schnittstelle TimeOuts]
    ## DelayTime : in Mikrosekunden ##
    ## ExtraDelayTime : in Millisekunden ##
    RTOCharDelayTime = 1500
    RTOExtraDelayTime = 300
    WTOCharDelayTime = 50
    WTOExtraDelayTime = 500

    >> Sind Timeouts frei definierbar?


    [Anzeige Einstellungen Kanal 01]
    Zeitbasis = Zeit
    Einheit = s
    Symbol = t
    ## inkl Zeit !!!
    WerteAnzahl = 11

    Messgröße1 = Spannung
    Einheit1 = V
    Symbol1 = U
    Faktor1 =
    OffsetWert1 =
    OffsetSumme1 =

    Messgröße2 = Strom
    Einheit2 = A
    Symbol2 = I
    Faktor2 =
    OffsetWert2 =
    OffsetSumme2 =

    Messgröße3 = Ladung
    Einheit3 = mAh
    Symbol3 = C
    Faktor3 =
    OffsetWert3 =
    OffsetSumme3 =

    Messgröße4 = Leistung
    Einheit4 = W
    Symbol4 = P
    Faktor4 =
    OffsetWert4 =
    OffsetSumme4 =

    Messgröße5 = Energie
    Einheit5 = Wh
    Symbol5 = E
    Faktor5 =
    OffsetWert5 =
    OffsetSumme5 =

    Messgröße6 = Spannung (In)
    Einheit6 = V
    Symbol6 = U
    Faktor6 =
    OffsetWert6 =
    OffsetSumme6 =

    >> Wie finde ich nachher (wenn mal Daten reinkommen) raus, was zu wlcher Größe gehört?


    Ich wäre sehr dankbar, wenn Ihr mir etwas unter die Arme greifen könntet.

    Vielen Dank schonmal!
    Helmut
  2. sunari

    sunari New Member

    @Moderator / Admin --> Bitte ggf. ins richtige Forum verschieben. Danke !!!
  3. sunari

    sunari New Member

    Hallo Leute, hallo Profis ;-)

    Ich habe einen Solarladeregler PHOCOS CXN40 und die dazugehörige USB-Schnittstelle PHOCOS CXI 1.1
    Die Daten (U + I Akku, Solar-Lade-Spannung und -Strom, Temperatur usw.) werden über den virtualisierten COM1 an ein mitgeliefertes Programm gesendet (CX COM). Dieses Programm ist aber leider nicht in der Lage, die Daten aufzuzeichnen.

    Das würde ich gerne mit LogView lösen.

    Ich habe zwar bereits Erfahrungen mit LogView und bin gelernter Fachinformatiker - aber hier stoße ich an meine Grenzen
    (Berufsschule ist schon lange her ;-)

    Mittlerweile weiß ich, dass es nicht wie zunächst angenommen reichen wird, mir "einfach nur" eine INI mit den richtigen Angaben zu basteln...

    Ich habe vom Hersteller freundlicher Weise die technische Dokumentation als PDF für das Ladegerät bekommen --> PDF-Download HIER!

    Sendet man ASCII 32 (Leerzeichen), so bekommt man die aktuellen Werte zurückgeliefert (siehe S. 6 ff. im PDF).

    Ich würde sehr gerne das Gerät in LogView implementieren.
    Ich habe aber noch keine Ahnung, wie das von Statten gehen könnte, und auch nicht, wo ich Informationen dazu finde, wie man soetwas entwickelt.

    Ich wäre Euch daher sehr dankbar, wenn Ihr mir etwas unter die Arme greifen könntet - entweder bei der Info-Beschaffung, oder bei der Umsetzung selbst.

    Vielen Dank schonmal!
    Helmut
  4. Dominik

    Dominik Administrator Staff Member

    Moin !

    Zunächstmal bitte nicht mehrere Beiträge für eine Frage aufmachen.

    Nun aber zu deinem Problem. In LogView V2 ist es nicht möglich beliebige Geräte einfach nur durch anpassen ein er INI einzuhängen.
    Es wäre auch kaum damit getan nur eine INI dafür zu erstellen ...

    Weiterhin bietet V2 auch keine API um selber eine Art Konverter zu schreiben und einzuhängen.

    Erst LogView V3 wird diese Möglichkeit bieten. Dort kann man mittels .NET eine eigene Converter Klasse schreiben und seine eigenen Devices zumit einbinden. Wir werden das sehr bald mal vorstellen.

    Kurzum, wir müssten den Regler in V2 einbinden. Dafür ist aber im Moment leider keine Zeit - zumal das eh ein "Exot" für LogView sein würde (nich falsch verstehen ...).

    Am besten wäre noch etwas zu warten und die Umsetzung mit der V3 zu machen. Hast du denn etwas programmier erfahrung ?
  5. sunari

    sunari New Member

    Danke!

    Programmier-Erfahrung - ja. Allerdings hauptsächlich PHP / SQL, Ansprechen von APIs usw. sind für mich noch Böhmische Dörfer.
  6. Dominik

    Dominik Administrator Staff Member

    Moin !

    Das ist in .NET bedeutend einfacher als in anderen Sprachen.
    Im Grunde geht es nur darum die Logik zu programmieren um dein Gerät auslesen.

    Wenn du Interesse hast kann ich dir die V3 mal Online vorstellen. Und du könntest auch V3 Tester werden und mal eine eigene Implementierung testen. Wenn du magst melde dich mal per Skype bei mir -> schmidom
  7. ca119

    ca119 New Member

    Würd mich auch interessieren! Hab einen Phocos CXN10 ohne Kabel. Werd beim nächsten Hüttenbesuch aber mal einen TTL-USB Wandler anschliesen und sehen ob ich den Phocos damit Auslesen kann. Der PL2303 funktioniert jedenfalls gut mit dem imax B6 lader (musste ich mir jetzt zulegen da ich es nie geschaft habe mir den minilogger zu bauen).
  8. Stief

    Stief New Member

    @sunari: Der thread is zwar schon etwas veraltet, aber ich habe hier den Link zur Technical Description für den Phocos CXN40 gefunden, nur leider ist das PDF nicht mehr zum Download verfügbar. Würde gerne wissen ob du dies nochmals bereitsstellen könntest.


  9. Dominik

    Dominik Administrator Staff Member

    Moin Stief,

    warum schreibst du nicht einfach den hersteller an?
    Wenn du das Protokoll hast könnte ich das auch recht einfach ins neue LogView Studio einbinden :)

Share This Page