Discussion in 'GPS' started by Michael Franz, Mar 17, 2007.

  1. Michael Franz

    Michael Franz New Member

  2. Dominik

    Dominik Administrator Staff Member

    Moin Michael!

    Tja, irgendwie hat der Thomas wohl im Moment keine Zeit. Also versuche ich mich mal.

    Wenn ich nicht ganz schwer irre musst du das GPS an den normalen Com Port anklemmen. Sendeleitung vom GPS an den Empfangspin vom MidiLogger. Und hat Masse anklemmen.

    Musst aber mal guggn ob die Spannungspegel passen. Ich meine mich zu entsinnen das da evtl. ein Spannungsteiler hin muss (ohne Gewähr).
    Wo der Com Port ist, sollte sich über den Schaltplan rausfinden lassen.
  3. Christoph

    Christoph New Member

    Ist richtig, allerdings nicht an den Com-Port der auch für den Programmieradapter genutzt wird, sondern an den UART2 (SV223).
    Das ist bei den kleinen Platinen die 4 untersten Steckpins auf der linken Seite beim Goldcap, bzw. durchkontaktiert auf dem Analogboard.
    Beim Großen Platinensatz kann ich dir nicht helfen, da müßtest du in die Eagle-Files schauen.

    Die Spannungspegel müssen </= 5 V sein, also ein sogenanntes TTL-kompatiblen Level haben.

    Welches GPS-Modul willst du einsetzen?
  4. Michael Franz

    Michael Franz New Member

    Danke Dom und Chris für eure Antworten. Habe jetzt lange rumprobiert und bin ersteinmal soweit gekommen, dass das Zusammenspiel zw. GPS-Modul und Logger klappt
    Ich habe genau das gleiche wie in dem Link von meinem ersten Posting zu sehen ist. Ich habe mir auch die externe Buchse für das serielle Signal eingebaut.
    Kurz mal zusammengefasst wie ich es denn schlussendlich doch hinbekommen habe:

    -den richtigen Anschluss am Logger habe ich mir mit Eagle aus dem Platinenlayout und Schaltplan "gefischt" ;) (UART2: pin1=Masse, pin4=RXD)
    -Baudrate, sowohl am Logger als auch am GPS-Modul, auf 38400 eingestellt,
    -NMEA-Protokolle am GPS-Modul eingestellt: GGA GSV GSA RMC,
    -und ganz wichtig!!! Loggingintervall auf den Wert 255 (entspricht 996ms) eingestellt.

    Gerade der Letzte Punkt hat das Ganze erst zum funktionieren gebracht. Es hat lange gedauert bis ich darauf gekommen bin. Ich ging immer davon aus, das meine Verkabelung falsch war. Ich hatte aber die ganze Zeit den Logintervall auf auf 250ms gehabt. Ich habe dem keine Bedeutung zugemessen und den Wert nie geändert. Sobalt ich das GPS an den Logger steckte, piepste er nach 10 Sekunden zweimal und ist komplett eingefrohren. Der Timer am LCD-Display blieb stehen und die LED hörte auf zu blinken (Dauerlicht)
    Erst dieser Beitrag http://www.logview.info/vBulletin/showpost.php?p=2650&postcount=5 brachte mich darauf was der Übeltäter sein könnte.

Share This Page